Talk mit Oliviero Toscani

„Werbung ist ein lächelndes Aas“

Richtig gelesen: Der legendäre italienische Fotograf, der mit seinen kontroversiellen Kampagnen für Benetton von 1982 bis 2000 Werbe- und Kulturgeschichte geschrieben hat, kommt erstmals für einen Talk, eine Ausstellung und eine Masterclass in die Steiermark. Am 17. Oktober wird er im Grazer Congress einen seiner viel beachteten Talks halten, bei denen Toscani seine Sicht der Dinge wortgewaltig auf den Punkt bringt.

Seine Vorträge in englischer Sprache bieten nicht nur authentische Einblicke in das internationale Fashion- und Werbedenken, sondern auch eine offene Analyse kreativer Prozesse. Toscani, der seine Talks stets mit aktuellen Fragestellungen anreichert, rüttelt wie kein zweiter an Tabus und macht damit jungen wie etablierten Kreativen Mut zum Quer- und Andersdenken. Kommunikation ist bei ihm nie Selbstzweck, sondern hat die Aufgabe, gesellschaftliche Phänomene zu spiegeln. Durch seine faszinierende Arbeit und seine Hartnäckigkeit ist es ihm gelungen, auch traditionelle Unternehmen mit gänzlich neuen Methoden zu evolutionieren.

Das umfangreiche Werk Oliviero Toscanis im Detail vorzustellen, kann man sich an dieser Stelle wohl ersparen. Er schuf neben der Arbeit für Benetton auch ikonische Bilder und Kampagnen für Esprit, Chanel oder Fiorucci. Er arbeitete für Elle, Vogue, GQ, Harper’s Bazaar, Esquire, Stern und Libération. Er gründete das Magazin „Colors“. Und er war maßgeblich an der Kreativschmiede „Fabrica“ von Benetton beteiligt. Er veröffentlichte mit dem Buch „Die Werbung ist ein lächelndes Aas“ eine Abrechnung mit der Branche und zugleich einen Bestseller, der bis heute als Standardwerk gilt. Seine Talks sind stets Anziehungspunkt für Menschen aus allen Berufsfeldern der sogenannten Kreativindustrie.

Warnung: Toscani aufmerksam zuzuhören, kann Ihr Denken verändern.

17.10.2019
Congress Graz I Saal Steiermark, Schmiedgasse 2, 8010 Graz
Einlass: 16:30, Beginn: 17:00, Dauer: ca. 99 Minuten
Kosten: 66,– (inkl. 13% MwSt)

Nähere Informationen zum Programm sowie Tickets für den Talk sind im Atelier Jungwirth und via email unter mail@atelierjungwirth.com erhältlich. +43/316/815505