Kristian Schuller
Der in Rumänien geborene Meister der Farbenfreude begann bereits in seiner frühesten Jugend in Deutschland mit ersten Arbeiten im Spannungsfeld zwischen Mode und Fotografie. Zuerst modelte er für seine Aufnahmen noch selbst, doch spätestens während des Studiums bei Vivienne Westwood (Fashion Design) und bei F.C. Gundlach (Fotografie) wurde sein großes Talent auch für andere offensichtlich. Seine Arbeiten für Magazine wie Vogue oder Harper’s Bazaar und für Kunden wie Swatch, BMW oder Nike haben ihn in der Szene bekannt gemacht. Auch Top-Models und Schauspieler wie Penelope Cruz (letztere für den Campari Kalender 2013) standen schon vor seiner Kamera. Sich selbst sieht Schuller nicht als sonderlich prominent, wie er der Süddeutschen Zeitung verriet: „Ich versuche, ein ordentlicher Fotograf zu sein. Ein Star bin ich nicht, nur weil ich ein, zwei bekannte Persönlichkeiten fotografiert habe. Peter Lindbergh oder Annie Leibowitz sind dagegen tatsächlich Stars.“

Falls Ihnen der Name Kristian Schuller dennoch etwas sagt, dann hat das womöglich mit Heidi Klum zu tun. Die Mitwirkung an der Casting-Show „Germany’s Next Topmodel“ bot dem Fotografen nicht zuletzt die Chance für ein Buchprojekt der Sonderklasse: „90 Tage. Ein Traum“. Wunderschöne Locations, die Models der Zukunft und die von Schuller minutiös gestalteten Szenen, die wie eine Mischung aus Zirkus und Fellini-Filmen wirken, ergeben ein Fest für die Augen. Das Werk, das selbst für Kritiker der Sendung zu empfehlen ist, erhielt verdientermaßen die Silbermedaille beim „Deutschen Fotobuchpreis 2011“.

Die Fotos von Schuller im Atelier Jungwirth zeigen eine Welt der schillernden Kontraste, in der selbst Schwarzweiß-Bilder ungewöhnlich opulent wirken können. Sucht man nach Gemeinsamkeiten zwischen der Mode- und Werbefotografie Schullers, so sind es wohl die vor Kraft und Lebensfreude strotzenden Bildwelten und die außergewöhnlichen Inszenierungen von strahlender Weiblichkeit, die sofort und unauslöschlich ins Gedächtnis drängen.

Eines ist sicher: Diese Ausstellung im Atelier Jungwirth ist ein rauschendes Erlebnis, auch für Menschen, die schon vieles gesehen und erlebt haben. Oder kurz: Rock ’n’ Roll für die Augen.

Kontakt
Sollten Sie Fragen zu Kristian Schuller oder zu unserem Atelier haben, kontaktieren Sie uns bitte hier.

www.kristianschuller.com

Für die Unterstützung bedanken wir uns bei folgenden Partnern und Sponsoren