Slideshow Image 1 Slideshow Image 2

Stimmen zur Halle 8

Petition

Wir bedanken uns bei all denen die erkannt haben, dass die Halle 8 ein hervorragender Ausstellungsort gewesen wäre und von dem die Kulturstadt Graz langfristig profitieren hätte können. Man hätte dort mit relativ geringem Aufwand diese grossartige Halle adaptieren können und durch außergewöhnliche Ausstellungen Graz wieder mehr in den internationalen Fokus gerückt.
2500 Unterschriften und viele Bemühungen haben nichts genützt. Der Eigentümer hat das Potential nicht erkannt, die Halle wird geschliffen.
Es ist bedauerlich, da dieses Objekt der geplanten "Smart City" absolut nicht im Wege gestanden wäre. Unsere Bestreben wäre es zumindest gewesen, die Halle dort als Ort für die Kunst - nicht nur Photographie - zu nützen. Würde dieses Konzept nicht funktionieren, hätte man die Halle in ein paar Jahren immer noch schleifen können.
Anlässlich der beiden Ausstellungen von Greg Gorman und Marc Lagrange  waren innerhalb von 4 Monaten 8.500 Besucher in der Halle.
Wir wünschen, dass zumindest in der "SmART City" die Kunst nicht ganz verloren geht...

Birgit Enge und Christian Jungwirth


Einer Stadt wie Graz ein solch monumentales, kulturell nutzbares, wunderschönes und aufregendes Objekt vorzuenthalten wäre ein Verbrechen.

Ich kann mir nicht vorstellen, dass die politisch verantwortlichen Personen in Graz nicht sehen, was dieses faszinierende Bauwerk für die kulturelle Bereicherung der ganzen Region tun könnte.

Jeder internationale Künstler würde in diesem Kulturort ausstellen wollen und damit helfen, die Rolle der Stadt Graz als kulturelles Zentrum Österreichs möglicher zu machen."


Peter Lindbergh, Paris