Steve McCurry

18. Juni - 4. Oktober 2021 • Messe Graz • Halle A • Eingang Fröhlichgasse

Der Künstler

Es gibt großartige Naturfotografen und es gibt Spezialisten für Porträts von Menschen. Und dann gibt es Steve McCurryEr ist seit mehr als 40 Jahren einer der bekanntesten zeitgenössischen Fotografen. Er wurde in einem Vorort von Philadelphia, in Pennsylvania geboren und studierte Film an der Pennsylvania State University, bevor er für eine lokale Zeitung zu arbeiten begann. Nach einigen freiberuflichen Jahren unternahm McCurry seine erste von vielen Reisen nach Indien. Mit kaum mehr als einer Tasche mit Kleidung und einer anderen mit Filmen bereiste er den Subkontinent und erkundete das Land mit seiner Kamera. Nach mehreren Monaten überquerte er die Grenze nach Pakistan. Dort traf er auf Flüchtlinge aus Afghanistan, die ihn über die Grenze in ihr Land schmuggelten, gerade als die russische Invasion das Land für alle westlichen Journalisten sperrte. Er tauchte in einheimischer Kleidung, mit Vollbart und wettergegerbten Gesichtszügen wieder auf, nachdem er wochenlang bei den Mudschaheddin untergebracht war. So brachte McCurry der Welt die ersten Bilder vom Konflikt in Afghanistan und gab dem Thema auf jedem Titel ein menschliches Gesicht.

Seitdem hat McCurry auf allen sieben Kontinenten und in unzähligen Ländern atemberaubende Bilder hervorgebracht. Seine Arbeit umspannt Konflikte, verschwindende Kulturen, alte Traditionen und zeitgenössische Kultur gleichermaßen – und bewahrt doch immer das menschliche Element, das sein berühmtes Bild des afghanischen Mädchens zu einem so kraftvollen Bild machte.

Wie Steve zu sagen pflegt: „Ich interessiere mich für Menschen, dafür, wie verschieden sie sind, aber auch, wie gleich sie sind. Wir kleiden uns unterschiedlich, sprechen verschiedene Sprachen und haben vielleicht eine andere Religion. Im Grunde sind wir eine Menschheit, eine Einheit. Dieser Unterschied fasziniert mich wirklich.“

McCurry sucht den unbeobachteten Moment und versucht sich in diese Person hineinzuversetzen, oder im weiteren Sinn, ihr Leben mit der menschlichen Erfahrung als Ganzes in Beziehung zu bringen. Er verdichtet seine Eindrücke, die Farben, die Landschaft und auch das Schicksal dieser Porträtierten in einem Bild.

McCurry wurde mit einigen der renommiertesten Preise der Branche ausgezeichnet. Der französische Kulturminister hat McCurry zum Ritter des Ordens der Künste und der Literatur ernannt und erst kürzlich verlieh die Royal Photographic Society in London McCurry die Centenary Medal für sein Lebenswerk.

 

Die Ausstellung

In Zusammenarbeit mit Messe Congress Graz, die in der Vergangenheit bereits auf erfolgreiche Durchführungen verschiedenster Ausstellungen zurückblicken können, platzieren wir in diesem Jahr einen besonderen Höhepunkt im Veranstaltungskalender der Stadt. Die Ausstellung „colors“ wird ein eindrucksvolles Kulturhighlight für Jung & Alt. Nicht nur die Bilder von McCurry werden die Besucher fesseln, auch die Präsentation der Bilder spielt eine zusätzliche Rolle.

Insgesamt stehen für die Ausstellung 2.200 m² zur Verfügung. Die Bildformate sind zwischen 2 x 3 m und 4 x 6 m, alleine die Bildflächen aller 126 Arbeiten betragen insgesamt 1.100 m² und jedes einzelne dieser farbintensiven Bilder ist hinterleuchtet!

Durch die Hallengröße sind die notwendigen Abstände gegeben, ein Leitsystem und ein Covid-19 Präventionskonzept sorgen für einen idealen Raum realer Begegnungen in einem spannenden und sicheren Ambiente.

 

Tickets für die Ausstellung

Ticketbezug vor Ort und über oeticket

Mi – Fr / Sa + So

Erwachsene: € 14 / € 16

Ermäßigung:  € 11 / € 13

Gruppen ab 10 Personen, pro Person: € 10 / € 12

Schulklassen im Klassenverband, pro Schüler: € 7

** Familien: € 29 / € 35

Kinder unter 6 Jahre: gratis

* Ermäßigung nur gegen Vorlage eines gültigen Ausweises: SeniorInnen (ab 65 Jahren), Auszubildende, SchülerInnen und Studierende (bis 27 Jahre), Zivil-, Grundwehr- und Präsenzdiener sowie Menschen mit Einschränkungen (Ausstellung ist rollstuhlgerecht), Kinder und Jugendliche zwischen 6 bis 17 Jahren

** 2 Erwachsene + bis zu 2 Kinder oder 1 Erwachsener + bis zu 3 Kinder

Für einen gelungenen Ausstellungsbesuch sollten Sie ca. 1 Stunde Zeit einplanen. Parkplätze stehen in ausreichender Zahl in der Tiefgarage (Zufahrt Fröhlichgasse) kostenpflichtig zur Verfügung.

Wir helfen Ihnen gerne bei allen Fragen weiter!
Rufen Sie uns unter der Nummer +43.316.815505 an oder schreiben Sie uns eine E-Mail: mail@atelierjungwirth.com

Shop

weiter zum Shop

Presse

Galerie

Presenting Partner

Partner

Sponsoren